Ressourcen

Als ‚Puffer’ sind die Ressourcen bis zu einem gewissen Grad in der Lage, die Wirkungen der (Fehl-)Belastungen zu kompensieren – in Abhängigkeit von der Dauer und Intensität der Belastungen sowie der intraindividuellen Selbstregulationskompetenz. Aus der Verrechnung zwischen Belastungen und Ressourcen resultieren die Beanspruchungsfolgen. Unterschieden werden internale oder personeneigene Ressourcen, wie Qualifikation, Kompetenzen, Werte oder Bewältigungsstrategien im Umgang mit Stress und externale oder organisationale Ressourcen, wie soziale Unterstützung, gesundheitsförderliche Führung oder Gesundheitskultur.

Quelle: Glossar S. 354-367, Betriebliches Gesundheitsmanagement. Uhle, Thorsten, Treier, Michael  © Springer 2011

Zurück

Newsletter abonnieren

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfeld

* Pflichtfeld

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Sie können das Abonnement des Newsletters jederzeit beenden. Unabhängig davon können Sie der Erstellung eines personenbezogenen Nutzungsprofiles jederzeit widersprechen und damit die Löschung Ihrer Nutzungsdaten veranlassen. Dazu stehen in jeder Ausgabe unseres Newsletters entsprechende Links zur Verfügung. Wir geben Ihre Daten ohne Ihr Einverständnis nicht an Dritte weiter.

Newsletter schließen
Erstberatung schließen
Produktkatalog schließen