Tag des Cholesterins | 5 Ernährungs-/ Alltagstipps & 5 überraschende Fakten zu Cholesterin

Anlässlich des Tags des Cholesterins möchten wir Ihnen 5 Ernährungs- und Alltagstipps für ein cholesterinbewusstes Leben zum sofortigen umsetzen an die Hand geben. Dabei ist es wichtig, eine ausgewogene Ernährung einer cholesterinarmen Ernährung vorzuziehen und sich täglich Zeit für Bewegung und Entspannung zu nehmen.

1. hohen Alkoholkonsum & Nahrungsmittel mit hohem Zuckergehalt vermeiden
2. auf Fertigprodukte & zu viel Aufschnitt verzichten
3. jeden Tag eine Hand voll Walnüsse essen und die „Mittelmeerkost“ integrieren
4. täglich 15 Minuten spazieren gehen
5. chronischen Stress vermeiden und für tägliche Entspannung sorgen

 

5 überraschende Fakten zu Cholesterin

Der Mythos, dass Cholesterin bedrohlich wäre, hält sich bis heute. Nachfolgend werden wir Ihnen 5 überraschende Fakten über Cholesterin nennen, die zum Umdenken anregen könnten.

1. Cholesterin ist kein (!) Gift für unseren Körper
Entgegen dem Mythos, dass Cholesterin schlecht und gefährlich für den Körper sei, ist es ein lebenswichtiger Baustein für diesen. Cholesterin wird für unsere Zellmembran, zur Hormonherstellung, zur Bildung von Gallensäure und als Vitamin-D-Baustein benötigt.

2. Ohne Cholesterin geht es nicht
Cholesterin ist ein lebensnotwendiger Baustein für unseren Organismus, auf welchen nicht verzichtet werden kann. Es wird hierbei allerdings in endogenes (eigenproduziertes) und exogenes (aufgenommenes) Cholesterin unterschieden. Der menschliche Körper benötigt das endogene Cholesterin, kann jedoch auf das exogene Cholesterin verzichten, da er problemlos den eigenen Cholesterinhaushalt selber decken und regulieren kann.
Der Mythos, man brauche kein Cholesterin, ist also so nicht richtig.

3. Du darfst mehr Eier essen, als du glaubst
Ebenfalls sehr hartnäckig hält sich der Mythos, man dürfe nur zwei Eier die Woche essen, da die Blutfettwerte enorm stiegen und schlecht für das Herz seien. Dabei haben neuste Studien bewiesen, dass Eier-Essende nicht öfter an Herzproblemen leiden als Menschen, die auf Eier verzichten. Eventuell bedenklich wird es nur bei Menschen, die von Natur aus einen erhöhten Cholesterinwert besitzen. Ansonsten sind Eier sehr gesund und zu Unrecht verurteilt. Sie haben einen hohen Eiweißgehalt, besitzen ungesättigte Fettsäuren und beinhalten viele Vitamine und Mineralstoffe.

4. Der Körper schützt sich selbst vor einer “Überdosis” Cholesterin
Sie können jetzt einmal aufatmen, denn Studien zufolge wird das überschüssige Cholesterin vom Körper einfach wieder ausgeschieden. Unser Körper schafft es, ohne die Hilfe von Cholesterinsenkern seinen Cholesterinwert von ganz alleine zu kontrollieren und zu regulieren. Wird zu viel Cholesterin über die Nahrung aufgenommen, hemmt der Körper die eigene Produktion und schützt sich so vor einer Überdosis.

5. Margarine ist nicht immer gesünder als Butter
Der Mythos, dass Margarine gesünder als Butter sei, ist ebenfalls weit verbreitet, da Butter einen hohen tierischen Fettanteil und Margarine einen hohen pflanzlichen Fettanteil besitzt.
So einfach ist das aber nicht. Margarine ist nur dann „gesund“, wenn bei der Herstellung keine gehärteten Pflanzenöle (Transfettsäuren) verwendet werden. Und Butter ist sehr viel „gesünder“ als ihr Ruf es zulässt, da sie von Natur aus viele Vitamine, Nährstoffe und Mineralstoffe besitzt.
Egal, für was Sie sich letztendlich entscheiden: achten Sie auf die Herstellung beziehungsweise auf die Zusammensetzung.
Bei der Butter sollten Sie darauf achten, dass die Milch von Weidekühen stammt und bei der Margarine ist es wichtig, dass diese keine gehärteten Fette (Transfettsäuren) enthält.

 

Möchten Sie Ihren Mitarbeitern auch gerne weiterbildende Maßnahmen im Bereich “gesunde Ernährung” und umfängliche Beratungen zu den Cholesterinwerten Ihrer Mitarbeiter anbieten?
Hier geht es zu unseren Maßnahmen und Screenings für Mitarbeiter!

Zurück

Newsletter abonnieren

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfeld

* Pflichtfeld

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Sie können das Abonnement des Newsletters jederzeit beenden. Unabhängig davon können Sie der Erstellung eines personenbezogenen Nutzungsprofiles jederzeit widersprechen und damit die Löschung Ihrer Nutzungsdaten veranlassen. Dazu stehen in jeder Ausgabe unseres Newsletters entsprechende Links zur Verfügung. Wir geben Ihre Daten ohne Ihr Einverständnis nicht an Dritte weiter.

Newsletter schließen
Erstberatung schließen
Produktkatalog schließen